Was Banken und Vermögensverwalter beim Thema Sustainable Finance zu erwarten haben

Was Banken und Vermögensverwalter beim Thema Sustainable Finance zu erwarten haben

Sustainable Finance (Nachhaltige Geldanlagen und Finanzierungen) ist auf dem Vormarsch, nachhaltiges Investieren und ethische Geldanlagen wird Realität: Doch was ändert sich konkret für Banken, Vermögensverwalter und sonstige Finanzinstitute in der nächsten Zeit, und was ist der Ursprung der aktuellen Entwicklungen. Es ist eine neue Dynamik aufgetreten, als die United Nations ihre 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals – SDG) veröffentlichten. Diese globalen Zielvorgaben sind in Kraft und sollen im Rahmen der 2030- Agenda national umgesetzt werden. Außerdem wurde das Paris Climate Agreement verabschiedet: Ab 2020 greifen die Regelungen des Übereinkommens, welches eine Begrenzung der globalen Erwärmung auf deutlich unter 2 °C gegenüber vorindustriellen Werten vorsieht. Die Umsetzung dieser beiden Abkommen übernimmt in Europa die EU, deren High Level Expert Group 2018 die Rahmenbedingungen für Sustainable Finance definierte. Im Anschluss hat die Technical Expert Group (TEG) dann konkrete erste Regulierungen veröffentlicht inkl. ESG-Kriterien und Taxonomie. Mehr erfahren