Die Regulierung von Wertpapierfinanzierungsgeschäften (SFTR)

Die Regulierung von Wertpapierfinanzierungsgeschäften (SFTR)

Die neuen Transparenzvorschriften beinhalten detaillierte Meldungen zu Einzelheiten über Wertpapierfinanzierungsgeschäfte (und deren Wiederverwendung), die spätestens am nächsten Bankarbeitstag an ein Transaktionsregister (Trade Repository, TR) übermittelt werden müssen.

Insgesamt werden 153 Datenfelder gefordert, die sich in vier Abschnitte einteilen lassen:

  • Counterparty Data;
  • Loan and Collateral Data;
  • Margin Data;
  • Re-use, Cash Reinvestment and Funding Sources Data.

Die Angaben beinhalten unter anderem,

  • wie die Sicherheiten zusammengesetzt sind,
  • ob die Sicherheiten weiterverwendet dürfen oder bereits weiterverwendet wurden,
  • ob Ersatz-Sicherheiten gestellt wurden und
  • welche Sicherheitsabschläge vorgenommen wurden.

Jedes finanzielle oder nichtfinanzielle Unternehmen in der EU muss die Meldung absetzen. Dazu gehören Banken, Broker, Fonds, Versicherungen, Pensionsfonds, andere Finanzierungsgesellschaften und nichtfinanzielle Unternehmen.

Lesen Sie mehr!

Kontakt

Wenn Sie sich mit uns zum Thema „SFTR“ unverbindlich austauschen möchten, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit unseren Ansprechpartnern auf:

Andreas Bell