Bundesbank und Börse testen Blockchain-Technik

Bundesbank und Börse testen Blockchain-Technik

Gleich zwei Blockchain-Prototypen haben Bundesbank und Deutsche Börse ausprobiert – und meinen: Prinzipiell für Wertpapiergeschäfte geeignet.

Die Deutsche Bundesbank und die Deutsche Börse haben die Abwicklung von Wertpapiergeschäften über die Blockchain-Technologie getestet. Dies teilten beide Institutionen am Donnerstag in Frankfurt mit. Bei dem Test ging es um zwei Prototypen zur Unterstützung der Abwicklung von Wertpapiertransaktionen, Zahlungen, Zinszahlungen und Rückzahlungen bei Fälligkeit einer Anleihe. Getestet wurde eine Eigenentwicklung auf Basis von Technik des Open-Source-Projekts Hyperledger Fabric, ferner Blockchain-Technik des US-Startups Digital Asset.

Laut Bundesbank sind beide Verfahren für den Betrieb einer Finanzmarktinfrastruktur geeignet und können als Basis für weitergehende Entwicklungen dienen. „Wir erwarten eine fortgesetzte schnelle Entwicklung der Technik und sehen auch das Potenzial, diese in hochvolumigen Systemen anzuwenden“, sagte Bundesbankvorstand Burkhard Balz laut Mitteilung. Mehr erfahren