Banken im Umbruch: Technologie trifft Mensch – 10 Stimmen vom Podium und das Methusalem Problem

Banken im Umbruch: Technologie trifft Mensch – 10 Stimmen vom Podium und das Methusalem Problem

Die 22. Handelsblatt Jahrestagung „Banken im Umbruch“(Euroforum) läutet wie jedes Jahr, pünktlich nach der Sommerpause, die zweite Jahreshälfte der Branchen-Veranstaltungen ein. Betitelt mit dem Zusatz „Technologie trifft Mensch“ bot sie reichlich prominente Namen, Politik und Grund­satz­dis­kuss­ionen über Digitalisierung. Hier die zehn wichtigsten Zitate.

John Cryan (CEO Deutsche Bank): „Die Zeit des billigen Geldes in Europa muss enden und Deutschland muss sich entscheiden ob es durch notwendige Konsolidierungen starke Banken haben will“

Martin Zielke (CEO Commerzbank): „Die Grundlage für konsequente Digitalisierung sind einfache Strukturen. Wir wollen 80% der relevanten Prozesse binnen der kommenden zwei Jahre verbessern und Treiber der Digitalisierung im Firmenkundengeschäft werden. Dabei wird es entscheidend, wie schnell wir unsere IT Systeme mit denen von unseren Kunden synchronisieren können.“

Uwe Fröhlich (Präsident Bundesverband der Volksbanken und Raiffeisenbanken): „Es gibt bzgl. Fin Techs und Banken kein schwarz und weiß mehr. Wir arbeiten mittlerweile zusammen.“

Georg Fahrenschon (Präsident DSGV): „Sparkassen bieten bereits seit Nov. 2016 die Handy-zu-Handy-Bezahlfunktion Kwitt an. Aktuell nutzen über 500.000 Kunden die Anwendung, von dieser Marktkapitalisierung könnten Fin Techs nur träumen“

Ralph Hammers (CEO ING Group): „You only need 5 products in Retail Banking – the rest is User Experience und User Interface. Banking should be invisible and flawless. It’s not even my hobby to manage my financial affairs. Banks need to connect to successful ecosystems (Facebook, LinkedIn) to become a recognizable link in the chain”

Thomas Schaufler (Privatkundenvorstand Erste Bank Österreich): „Es ist kein Privileg der Fin Techs Kunden über Bedürfnisse abzuholen“

Christian Lindner (Fraktionsvorsitzender der FDP): „Ich sehe eine große Fusionswelle bei den Volksbanken und Sparkassen & viel Konsolidierung bei den anderen Banken. Fin Techs an große Banken anzudocken ist eine große Chance. Wir sind in Deutschland aber nicht so Wettbewerbsfähig wie wir glauben.“

Kurze Zusammenfassung