AIA als allgemeiner Austausch von Steuerdaten wird Realität

 

AIA als allgemeiner Austausch von Steuerdaten wird Realität

Die OECD hat Mitte 2015  eine Komplettversion für einen internationalen Standard zum automatisierten Informationsaustausch von Finanzinformationen (AIA) veröffentlicht. Dieser Standard wurde von der OECD auf Basis eines Mandates der G20 (unter Befürwortung der G20 Finanzminister) entwickelt und wurde so vom OECD Council genehmigt.

Damit wurde ein wichtiger Schritt hin zu einer umfangreichen Transparenz genommen, der einem Bankgeheimnis in Steuerdingen ein Ende bereitet. Inhaltlich orientiert sich der AIA am US-amerikanischen Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA). Den wesentlichen Unterschied zum US-Regelwerk setzt der AIA nicht bei der Staatsbürgerschaft, sondern beim Residenten (Wohnsitz) des Steuerpflichtigen.

Lesen Sie mehr!

 

Kontakt

Wenn Sie sich mit uns über den AIA und mögliche Folgen für Banken und andere Finanzdienstleister unverbindlich austauschen möchten, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit unserem Ansprechpartner auf:

Oliver Hummel